*

Leistungen der Krankenkasse


Auftrag der Krankenkassen

Schon im Sozialgesetzbuch V § 1 ist geregelt, dass die Krankenkassen den Auftrag haben, "die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder den Gesundheitszustand zu verbessern". Es geht also nicht nur darum, bei akuten Beschwerden oder Krankheiten die medizinische Versorgung zu gewährleisten, sondern vor allem auch die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen, Beratungen oder Arztkonsultationen zu übernehmen. Darüber hinaus werden die verschriebenen Medikamente sowie Heil- und Hilfsmittel erstattet, ebenso Rehabilitationsmaßnahmen oder Therapien, die den Gesundheitszustand des Versicherten fördern. Natürlich ist die entscheidende Voraussetzung dafür, dass die Verordnung durch einen Arzt vorliegt.


Zuzahlungen minimieren

Die grundsätzlich vereinbarten Zuzahlungen, die gesetzlich Krankenversicherte selbst tragen müssen, können insbesondere bei chronisch oder an Demenz erkrankten Versicherten teilweise gemindert werden, um die finanziellen Belastungen in einem erträglichen Rahmen zu halten. Die Belastungsgrenze für chronisch Kranke beträgt ein Prozent des jährlichen Einkommens. Übersteigen die Zuzahlungen diese Grenze, weil mehr Medikamente oder Arztkonsultationen notwendig sind, werden die Zuzahlungen erlassen. Von dieser Regelung profitieren auch von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen betroffene Patienten.


Heilbehandlungen und Hilfsmittel

Neben Medikamenten stehen den Versicherten beispielsweise Massagen, Krankengymnastik oder Bäder zu, wenn der Arzt diese verordnet hat. Darüber hinaus können sich insbesondere für Demenz-Patienten die Konsultationen bei Logopäden oder Ergotherapeuten empfehlen - auch dafür steht die Krankenkasse gerade. Jeder gesetzlich Krankenversicherte hat Anspruch auf alle im jeweiligen Leistungskatalog vorgesehenen Zuwendungen sowie Hilfsmittel. Sollte also ein Hörgerät oder eine Gehilfe angeraten sein, spezielle Matratzen oder Haltegriffe medizinisch notwendig werden, können Sie auf die Leistungen der Krankenkasse zurückgreifen. Sinnvoll ist es, im Vorfeld einer solchen Anschaffung mit der Krankenkasse Kontakt aufzunehmen. In der Regel gibt es mit verschiedenen Herstellern oder Lieferanten Rahmenvereinbarungen, die entweder günstigere Konditionen oder gar Festpreise beinhalten. Natürlich stehen wir Ihnen in dieser Frage gern zur Seite und erledigen die Verhandlungen mit der zuständigen Krankenkasse. In Abstimmung mit dem behandelnden Arzt besorgen wir die benötigten Hilfsmittel, kümmern uns um die Termine bei den Fachärzten und begleiten Sie dorthin, wenn Sie dies wünschen.


Spezielle Rehabilitationsmaßnahmen

Die Krankenkassen stehen auch dafür ein, wenn Demenz-Patienten mithilfe spezieller Rehabilitationsmaßnahmen Alltagsroutinen wieder neu erlernen müssen. So können gezielte Trainingseinheiten dazu beitragen, dass Treppen keine unüberwindlichen Hürden mehr darstellen oder die Sprachfähigkeiten wieder verbessert werden. Ein weiterer wichtiger Punkt im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ist die vorübergehende häusliche Pflege, die für bis zu 28 Tage pro Jahr übernommen wird. Dies kann beispielsweise notwendig werden, wenn die Wundheilung oder die Medikamentenverabreichung überwacht werden müssen. Als zugelassener Pflegedienst können wir so sicherstellen, dass die Pflege durch Fachpersonal professionell erledigt wird und die Kosten von der Krankenkasse getragen werden.

Demenz
blockHeaderEditIcon

Demenzbetreuung

Demenz - das bedeutet nicht nur den Verlust intellektueller Fähigkeiten. Die Erinnerungen an das eigene Leben, Fähigkeiten und erworbene Fertigkeiten schwinden nach und nach. Für Betroffene wird die Orientierung immer schwerer, zur Hilflosigkeit kommt die nachlassende Urteilsfähigkeit, die die vorhandene Unsicherheit noch verstärkt. (mehr)

Hauswirtschaft
blockHeaderEditIcon

Hauswirtschaftliche Dienstleistung

Wenn die alltäglichen Arbeiten in Haushalt und Garten die eigenen Kräfte wegen des fortschreitenden Alters oder einer anderweitigen Pflegebedürftigkeit übersteigen, stehen wir Ihnen sehr gerne mit unseren Fachkräften zur Seite. Sie können so weiterhin in Ihrer gewohnten Umgebung leben, ohne dass Ihre Angehörigen sich über die Maßen engagieren müssen. (mehr)

Leistung der Pflegev
blockHeaderEditIcon

Leistungen der Pflegeversicherung

Voraussetzung für den Bezug einer Leistung aus der Pflegeversicherung ist die Einstufung in eine Pflegestufe.
Diese wird vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen nach einer Begutachtung vorgenommen und bezieht sich auf folgende Verrichtungen des täglichen Lebens: (mehr)

Leistungen der KK
blockHeaderEditIcon

Leistungen der Krankenkasse

Schon im Sozialgesetzbuch V § 1 ist geregelt, dass die Krankenkassen den Auftrag haben, "die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder den Gesundheitszustand zu verbessern".
Es geht also nicht nur darum, bei akuten Beschwerden oder Krankheiten die medizinische Versorgung zu gewährleisten, sondern vor allem (...mehr).

Adresseneu
blockHeaderEditIcon
 



ComfortCare 24 UG
Königsberger Straße 23
30657 Hannover


Tel.: 0800 - 0511 2233
Mail: office@comfortcare24.de
 

googlemapB
blockHeaderEditIcon

map_canvas_8

logoklein
blockHeaderEditIcon




Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail